Kategorie-Archiv: Buchlesung

Neuer Beitrag von Karl-Heinz Bomberg auf YouTube

YouTube_Thumbnail_8-Angermuender-Psychiatrietag_2017Am 19. Mai 2017 fand der 8. Angermünder Psychiatrietag im Krankenhaus Angermünde statt. Im Rahmen dieser interessanten Veranstaltung hielt Karl-Heinz Bomberg seinen Vortrag über

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

Natürlich hatte der Arzt und Liedermacher auch ein paar seiner Lieder in den Vortrag mit einfließen lassen. Dabei wurde er von der Musik- und Theaterpädagogin Erika Kunz musikalisch begleitet.

Für alle die im Mai nicht dabei sein konnten, hat Karl-Heinz Bomberg nun seinen Vortrag als Video-Mitschnitt auf YouTube bereit gestellt. Kamera und Filmschnitt wurde durch Wolfgang Ninnemann realisiert.

Karl-Heinz Bomberg liest und singt im Industriemuseum

2017-07-08_Plakat_Buchlesung-Industriemuseum-BrandenburgDie nächste Buchvorstellung von Karl-Heinz Bomberg findet diesmal in einer imposanten Kulisse statt. Der Liedermacher und Autor liest und singt am 8. Juli 2017 um 14:00 Uhr im Industriemuseum in Brandenburg an der Havel. Im Mittelpunkt der Museumsarbeit steht ein Siemens-Martin-Ofen, der früher zur Gewinnung von Stahl genutzt wurde. Das Museum macht das eindrucksvolle technische Denkmal der Öffentlichkeit zugänglich und begleitet es mit Ausstellungen und Publikationen rund um die 100jährige Geschichte des Stahlstandortes Brandenburg an der Havel.

Anfahrt und Wegbeschreibung zum Industriemuseum Brandenburg an der Havel

Nächste Lesung im Stasimuseum Berlin

2017-06-14_Plakat_Buchlesung-Stasimuseum-BerlinDie nächste Buchvorstellung von Karl-Heinz Bomberg findet am 14. Juni 2017 um 19.00 Uhr im Stasimuseum in Berlin statt. Das Stasimuseum befindet sich im Haus 1 auf dem ehemaligen Gelände der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Das Haus entstand in den Jahren 1960/61 als Dienstsitz Erich Mielkes, der von 1957 bis zum Ende der DDR Minister für Staatssicherheit war. Am 15. Januar 1990 nahmen Demonstranten die Stasi-Zentrale in Besitz. Seither dient Haus 1 als Museum, das später in Stasimuseum umbenannt wurde.

Buchvorstellung in Aukrug

2017-06-07_Plakat_Buchlesung-AukrugEine weitere Lesung steht am 7. Juni 2017 um 17:00 Uhr in Aukrug an. Veranstaltungsort ist die Evangelische Kirche in Aukrug. Karl-Heinz Bomberg wird aus seinem Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

lesen und musikalisch mit seinen Liedern ergänzen. Dabei wird er von Erika Kunz am Keyboard begleitet.

8. Angermünder Psychiatrietag

2017-05-19_Plakat_Buchlesung-AngermuendeAm Freitag dem 19. Mai 2017 findet von 9:30 – 14:30 Uhr der 8. Angermünder Psychiatrietag im Krankenhaus Angermünde statt. Im Rahmen dieser interessanten Veranstaltung mit vielen Workshops wird Karl-Heinz Bomberg seinen Vortrag über

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

halten. Natürlich wird der Arzt und Liedermacher Bomberg auch ein paar seiner Lieder in den Vortrag einfließen lassen. Dabei wird er von der Musik- und Theaterpädagogin Erika Kunz musikalisch begleitet. Der Vortrag findet von 11:15 – 12:15 Uhr statt. Anschließend wird es noch einen passenden Workshop zum Vortragsthema mit Karl-Heinz Bomberg geben.

Presseankündigung der Märkischen Oderzeitung zum 8. Angermünder Psychiatrietag (PDF)

Karl-Heinz Bomberg in Südafrika

2017-04-11-bomberg-buchlesung-suedafrikaAm 11. April wird Karl-Heinz Bomberg im fernen Südafrika aus seinem Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

lesen und einige Lieder aus seinem neuem Album „Zärtliches Grün“ singen. Begleitet wird der Liedermacher wie schon des öfteren auf seinen Reisen von Erika Josephine Kunz am Piano.

Englischübersetzung Plakat und Vortrag in Südafrika durch Megan Hadgraft (Berlin / London)

Buchvorstellung in Bochum

2017-02-23_Plakat_Buchvorstellung_BochumAm 23. Februar 2017 um 16 Uhr wird Karl-Heinz Bomberg im LWL Uniklinikum der Ruhr-Universität Bochum sein Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

im Rahmen der Donnerstagskonferenz des Klinikums vorstellen. Wie gewohnt, wird Karl-Heinz Bomberg auch einige seiner Lieder zu diesem Thema in den Vortrag mit einfließen lassen.

Lesung und Lieder am 12. Oktober 2016
im Museum Lichtenberg

Plakat_Bomberg_Vortrag_161012Am 12. Oktober 2016 um 19:00 Uhr wird Karl-Heinz Bomberg im Museum Lichtenberg aus seinem Buch lesen:

VERBORGENE WUNDENSpätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe

Begleitend zur Lesung wird der Liedermacher Bomberg auch wieder einige Lieder spielen. Zur Zeit gastiert ebenfalls im Museum Lichtenberg die Kunstausstellung:

Rückwärts nimmer | Dunkelkammer Torgau | Tigerkäfig Rummelsburg

Die Künstler Katrin Büchel und Gino Kuhn waren ebenso wie Karl-Heinz Bomberg Opfer der SED-Diktatur. Sie haben sich mit ihren entwürdigenden und demütigenden Hafterlebnissen künstlerisch auseinandergesetzt. Wie ihre Bilder mahnen, so ermutigen sie auch, sich zu widersetzen.

Museum Lichtenberg im Stadthaus
Türrschmidtstraße 24, 10317 Berlin
Eintritt: 3 Euro, mit Berlinpass 1,50 Euro

Buchvorstellungen in Bosnien und Herzegowina

Plakat_Bomberg_Vortrag_161006_klNächste Woche wird Karl-Heinz Bomberg in Bosnien und Herzegowina unterwegs sein, um sein Buch vorzustellen:

VERBORGENE WUNDENSpätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

Die Buchvorstellung wird an folgenden drei Orten stattfinden:

Dienstag am 4. Oktober 2016 um 13.00 Uhr
Sarajevo – Amphitheater „Kruh Svetog Ante“

Mittwoch am 5. Oktober 2016 um 12.00 Uhr

Mostar – Uni West-Mostar

Donnerstag am 6. Oktober 2016 um 13.00 Uhr
Biha – Uni Bihać