Archiv der Kategorie: Buchlesung

Nächste musikalischen Lesung im Krankenhaus Angermünde

Am Freitag dem 20. September 2019 um 18:00 Uhr findet im Krankenhaus Angermünde die nächste musikalische Buchlesung von Karl-Heinz Bomberg statt. Der Psychoanalytiker und Liedermacher liest aus seinem Buch „Heilende Wunden“, in dem er authentische Einblicke in vergangene Verhältnisse und Lebenswege von Menschen gewährt, die unter der politischen Verfolgung der DDR gelitten und traumatisiert wurden. Das Dr. Karl-Heinz Bomberg weiß, wovon er redet, schreibt und singt, liegt in seiner eigenen Geschichte begründet, da er selbst wegen seiner Texte und Lieder in politische Haft in der ehemaligen DDR gekommen war. Heute hilft er als Arzt und Psychoanalytiker anderen politisch Verfolgten der DDR, ihre Traumatisierung zu überwinden und verleiht seinen Erfahrungen Ausdruck in Liedern und Texten. Die Buchlesung am Freitag verknüpft Karl-Heinz Bomberg mit Liedern aus seiner neuen CD „In mir steckt ein Schrei“. Dabei bekommt er empathische Verstärkung durch das Klavierspiel von Erika Josephine Kunz, Musik und Theaterpädagogin und Begründerin der Inhärenz-Methode.

Der 74. „Kyritz“ ‐ Jahrestag

Am Samstag dem 31. August 2019 wird Karl-Heinz Bomberg im Rahmen des 74. „Kyritz“ ‐ Jahrestag eine musikalische Buchlesung geben. Die Veranstaltung wird durch die ARE – Aktionsgemeinschaft Recht und Eigentum e.V. organisiert. Die ARE bündelt die Opfer- und Geschädigtenverbände, Gruppen und Einzelpersonen der SBZ/SED/DDR-Diktatur im In- und Ausland.

Gesamtes Programm des 74. „Kyritz“ ‐ Jahrestag

Ein Tag der „Offenen Zellentür“ – 25.05.2019

Am 25. Mai 2019 findet von 10:00 – 16:00 Uhr ein Tag der „Offenen Zellentür“ im Frauenzuchthaus Hoheneck statt. Neben Führungen und Zeitzeugengesprächen wird auch Karl-Heinz Bomberg anwesend sein und gegen 12:00 Uhr sein Buch „Heilende Wunden – Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR“ vorstellen. Dieses wird er zusammen mit seiner Begleitung Erika Kunz (Die Inhärenz-Methode®) in einer musikalischen Umrahmung vollziehen. Anschließend findet noch eine Signierstunde mit Karl-Heinz Bomberg statt.

Splitter im Kopf – Hafterfahrungen in der DDR

Am 14. Mai 2019 zeigt Katrin Büchel und Dr. Karl-Heinz Bomberg den mit ihnen von Jürgen Haase produzierten Dokumentarfilm:

Splitter im Kopf – Hafterfahrung in der DDR

Die Protagonisten des Films: Katrin Büchel, Karl Heinz Bomberg, Siegmar Faust und Thomas Hannemann waren in der DDR wegen „staatsfeindlicher Hetze“, „Republikflucht“ oder „schwerer Erziehbarkeit“ Wochen und Jahre inhaftiert und interniert. Ihr Leben wurde dadurch auf den Kopf gestellt, sie verloren ihre Familien, ihre wirtschaftliche und soziale Existenz. In diesem Film berichten sie eindrücklich über die Methoden der physischen und psychischen Repression, die Gefühle der Schutzlosigkeit, die „psychischen Schmerzen“. Zu den Folgen gehören Depressionen, Klaustrophobien, Misstrauen und psychosomatische Störungen.

Das Veranstaltungsprogramm der Gedenkbibliothek bis Juni 2019

14.05.2019, 18:00 Uhr
Gedenkbibliothek
zu Ehren der Opfer des Kommunismus
Nikolaikirchplatz 5-7
10178 Berlin

Karl-Heinz Bomberg im April in Kambodscha

Am 9. April 2019 wird Dr. Karl-Heinz Bomberg gemeinsam mit Erika Kunz sein Buch

HEILENDE WUNDEN
Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR

im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Phnom Penh der Hauptstadt Kambodschas vorstellen. Darüber hinaus wird Erika Kunz über ihre Inhärenz-Methode® sprechen.

KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG
Auslandsbüro Kambodscha
House No. 4, Street 462
Phnom Penh

Buchlesung in der DRK Klinik Berlin – 27.02.2019

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ an der DRK Klinik Berlin – Wiegmann Klinik wird Dr. Karl-Heinz Bomberg am 27. Februar 2019 um 14:00 Uhr seine nächste Buchlesung aus seinem aktuellen Buch geben:

HEILENDE WUNDEN
Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR

Komplette Fortbildungsreihe 2018/2019 (PDF)
Bei externen Besuchern bitten wir um Anmeldung im Sekretariat bis einen Tag vor der Veranstaltung unter Tel. 3035-5755. Dies ist ein Nachholtermin vom 05.12.2018

Zeitplan der Fortbildung (PDF)

27.02.2019, 14:00 Uhr
DRK Klinik Berlin
Wiegmann Klinik
Haus 11, Raum 302
Spandauer Damm 130
14050 Berlin

16. Februar 2019: Buchvorstellung und Austausch

Dr. Karl-Heinz Bomberg lädt am 16. Februar 2019 zu seiner musikalischen Buchlesung bei der INITIATIVE TOGO ACTION PLUS e.V. in Berlin ein. Begleitet wird er von Erika Kunz am Keyboard.  Außerdem spricht Komi Edzro, Gründer und Vorstand des ITAP e.V., über seine Verfolgungsgeschichte und deren Bewältigung.

Die INITIATIVE TOGO ACTION PLUS ist eine Flüchtlingsinitiative gegen Diktatur, Rassismus und Kolonialismus, die 2004 gegründet und im Jahr 2011 als Verein anerkannt wurde. Komi Edzro hat die Initiative mit dem Ziel gegründet, die Rechte von Menschen mit Fluchterfahrung und Migration zu stärken. Der Verein besteht komplett aus ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, bietet Sprachkurse an und ist politisch aktiv: Unter anderem protestieren sie gegen Abschiebungen nach Afghanistan, die Residenzpflicht von Geflüchteten, Rassismus im Allgemeinen und betreiben viel Öffentlichkeitsarbeit.

16. Februar 2019, 18:00 Uhr
ITAP – Initiative Togo Action Plus e.V.
Colbestraße 19
10247 Berlin

Nächste Buchlesung in der DRK Klinik Berlin – 05.12.2018

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Psychosomatische Medizin und Psychotherapie“ an der DRK Klinik Berlin – Wiegmann Klinik wird Dr. Karl-Heinz Bomberg am 5. Dezember 2018 um 14:00 Uhr seine nächste Buchlesung aus seinem aktuellen Buch geben:

HEILENDE WUNDEN
Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR

Komplette Fortbildungsreihe 2018/2019 (PDF)
Bei externen Besuchern bitten wir um Anmeldung im Sekretariat bis einen Tag vor der Veranstaltung unter Tel. 3035-5755

Zeitplan der Fortbildung (PDF)

05.12.2018, 14:00 Uhr
DRK Klinik Berlin
Wiegmann Klinik
Haus 11, Raum 302
Spandauer Damm 130
14050 Berlin