Archiv der Kategorie: Buchlesung

„Tanzen im Spagat“

Am 20.05.2020 und am 21.05.2020 lädt Dr. Karl-Heinz Bomberg nochmal in den hohen Norden ein. Diesmal dürfen sich die Gäste auf eine musikalische Buchlesung „Tanzen im Spagat“ in der Schifferkirche in Ahrenshoop und in die Seemannskirche in Prerow freuen.

20.05.2020 – 20:00 Uhr – Schifferkirche Ahrenshoop
21.05.2020 – 20:00 Uhr – Seemannskirche Prerow

Nächste musikalische Buchlesung in Ulm

Am 11. Mai 2020 um 16:00 Uhr wird der Arzt und Liedermacher Dr. Karl-Heinz Bomberg sein Buch „Heilende Wunden – Wege der Aufarbeitung politischer Traumatisierung in der DDR“ an der Universität Ulm – Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin vorstellen. In seiner nun schon bekannten Präsentation aus Vortrag und Liedern, wird ihn Erika Kunz musikalisch am Keyboard begleiten.

11.05.2020, 16:00 Uhr
Universität Ulm – Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin
Parkstraße 11
89073 Ulm

Die Anhörung – Eine Lesung in der „Runden Ecke“

Am 14. März 2020 um 12:00 Uhr stellen anlässlich der Leipziger Buchmesse Prof. Jürgen Haase und Dr. Karl-Heinz Bomberg ein neues Buch im Museum in der
,,Runden Ecke vor:

Die Anhörung – Wolfgang Schnurs Doppelleben als Stasi-Spitzel und Anwalt politisch Verfolgter

Dieses Buch ist ein einmaliges Dokument deutsch-deutscher Geschichte – ein beispielloses Zeugnis der Funktionsweisen einer Diktatur!

Februar 1990, Erfurt: Wolfgang Schnur, designierter Ministerpräsident für die ersten freien Wahlen in der DDR, spricht zu 100.000 Menschen.
Januar 2014, Berlin: Wolfgang Schnur, verarmt und krank, gibt dem Journalisten Alexander Kobylinski zum ersten und einzigen Mai ein Interview. Dem Buch liegt die DVD mit Jürgen Haases Dokumentation ,,Der Fall Wolfgang Schnur – ein unmögliches Leben“ bei.

Karl-Heinz Bomberg, der 1984 wegen seiner Lieder inhaftiert wurde und dessen Strafverteidiger Wolfgang Schnur war, schrieb im Buch die Einführung und begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Neues Zeitzeugengespräch mit Karl-Heinz Bomberg

Morgen am 9. März 2020 findet in der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) im Politischen Bildungsforum Sachsen-Anhalt wieder ein Zeitzeugengespräch mit Karl-Heinz Bomberg statt. Anschließend an das Zeitzeugengespräch gibt die „musikalische Gruppentherapie“ mit dem Liedermacher Bomberg den musikalischen Ausklang. Dabei wird er von der Musik- und Theaterpädagogin Erika Josephine Kunz begleitet.

Das gesamte Programm als PDF-Datei.

Nächstes Konzertgespräch von Karl-Heinz Bomberg in Neudietendorf am 22. Februar 2020

Die Evangelische Akademie Thüringen veranstaltet vom 21.-23. Februar 2020 unter dem Thema „Einsamkeit – erfahren, reflektieren, gestalten.“ eine Tagung in Neudietendorf bei Erfurt. Am Samstag dem 22. Februar 2020 um 19.00 Uhr findet innerhalb der Tagung ein Konzertgespräch mit Karl-Heinz Bomberg statt. Dabei wird der Liedermacher, wie schon so oft von Erika Kunz am Klavier begleitet.

Das gesamte Programm der Tagung als PDF-Datei