Archiv der Kategorie: Liederkonzert

„Tanzen im Spagat“

Am 20.05.2020 und am 21.05.2020 lädt Dr. Karl-Heinz Bomberg nochmal in den hohen Norden ein. Diesmal dürfen sich die Gäste auf eine musikalische Buchlesung „Tanzen im Spagat“ in der Schifferkirche in Ahrenshoop und in die Seemannskirche in Prerow freuen.

20.05.2020 – 20:00 Uhr – Schifferkirche Ahrenshoop
21.05.2020 – 20:00 Uhr – Seemannskirche Prerow

Lieder im Gottesdienst am Meer

Auch in diesem Jahr wird Dr. Karl-Heinz Bomberg wieder im hohen Norden an der Ostsee sein. Der Arzt und Liedermacher freut sich, Sie am 17. Mai 2020 gleich zweimal begrüßen zu dürfen. Freuen Sie sich auf ein Liederkonzert um 9:00 Uhr in der Schifferkirche in Ahrenshoop und um  10:30 Uhr in der Seemannskirche in Prerow.

17.05.2020 – 9:00 Uhr – Schifferkirche Ahrenshoop
17.05.2020 – 10:30 Uhr – Seemannskirche Prerow

Karl-Heinz Bomberg wieder auf Alex Berlin TV

Jetzt im Mai wird auf Alex Berlin TV an zwei Sendeterminen die Aufzeichnung des Konzerts „Zwei Liedermacher, ein Konzert“ vom 26. Februar 2020 aus dem DDR Museum Berlin ausgestrahlt. In diesem Doppelkonzert trat Karl-Heinz Bomberg gemeinsam mit seinem Liedermacher Kollegen Stephan Krawczyk auf. Die Sendedauer ist eine Stunde. Man kann Alex Berlin TV im Berliner Kabelnetz analog und digital von Kabel Deutschland (Vodafone) und Tele Columbus empfangen. Darüber hinaus wird Alex Berlin TV auch als Live-Stream im Internet unter der Adresse https://www.alex-berlin.de/tv/livestream.html angeboten. Hier alle Sendetermine des Konzerts:

So. 10.05.2020 um 9:00 Uhr
Do. 14.05.2020 um 5:00 Uhr

Neues Zeitzeugengespräch mit Karl-Heinz Bomberg

Morgen am 9. März 2020 findet in der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (KAS) im Politischen Bildungsforum Sachsen-Anhalt wieder ein Zeitzeugengespräch mit Karl-Heinz Bomberg statt. Anschließend an das Zeitzeugengespräch gibt die „musikalische Gruppentherapie“ mit dem Liedermacher Bomberg den musikalischen Ausklang. Dabei wird er von der Musik- und Theaterpädagogin Erika Josephine Kunz begleitet.

Das gesamte Programm als PDF-Datei.

Doppelkonzert zweier Liedermacher im DDR Museum Berlin

Am 26. Februar 2020 um 18:00 Uhr tritt Karl-Heinz Bomberg gemeinsam mit seinem Liedermacher Kollegen Stephan Krawczyk im DDR Museum Berlin auf. Krawczyk und Bomberg verbindet eine ähnliche Vergangenheit, beide gerieten durch ihre Musik in Konflikt mit dem SED-Staat. Stephan Krawczyk wurde 1988 verhaftet und anschließend in den Westen abgeschoben. Karl-Heinz Bomberg saß für seine Lieder im Gefängnis. Nun spielen sie gemeinsam unter dem Motto „Zwei Liedermacher, ein Konzert“ mit einem neuen Programm im DDR-Museum Berlin. Unterstützung erhalten die Liedermacher durch Erika Kunz am Klavier. Darüber hinaus wird der Maler Gino Kuhn mit einigen seiner Bilder zugegen sein.

Der Eintritt ist frei.

Nächstes Konzertgespräch von Karl-Heinz Bomberg in Neudietendorf am 22. Februar 2020

Die Evangelische Akademie Thüringen veranstaltet vom 21.-23. Februar 2020 unter dem Thema „Einsamkeit – erfahren, reflektieren, gestalten.“ eine Tagung in Neudietendorf bei Erfurt. Am Samstag dem 22. Februar 2020 um 19.00 Uhr findet innerhalb der Tagung ein Konzertgespräch mit Karl-Heinz Bomberg statt. Dabei wird der Liedermacher, wie schon so oft von Erika Kunz am Klavier begleitet.

Das gesamte Programm der Tagung als PDF-Datei

30 Jahre Friedliche Revolution, 30 Jahre Freiheit

Heute am 4. November 2019 findet in den Christophorusschulen in Droyßig der Jugendkongress „30 Jahre Friedliche Revolution, 30 Jahre Freiheit“ statt, der von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. unterstützt wird. Der Liedermacher und Arzt Dr. Karl-Heinz Bomberg wird aus seinem neuen Programm „In mir steckt ein Schrei“ auf dem Jugendkongress spielen. Dabei wird er von Frau Erika Kunz am Keyboard begleitet.

Hier das gesamte Programm des Jugendkongresses als PDF

04.11.2019, 12.40 Uhr
CJD Sachsen-Anhalt
Christophorusschulen Droyßig
Zeitzer Straße 3
06722 Droyßig

Liederabend in der Bekenntniskirche Treptow

Am 2. November 2019 um 18:00 Uhr lädt Karl-Heinz Bomberg zu einem Liederabend in der Bekenntniskirche Treptow ein. „In mir steckt ein Schrei“ lautet das neue Programm vom Liedermacher und Psychoanalytiker. Es ist ein Gesang an die Freiheit. Sie ist so kostbar, dass sie neue Lieder verdient. Für Freiheit ging Bomberg in politische Haft. Die Erlebnisse dort haben das Bedürfnis gestärkt. Poesie und Liebe breiten sich in Text und Ton aus und besingen in persönlichen Beziehungen und im gesellschaftlichen Alltag Einengendes und Freimachendes. Der Liedermacher bekommt empathische Verstärkung durch das Klavierspiel von Erika Josephine Kunz, Musik und Theaterpädagogin, Begründerin der Inhärenz-Methode.

02.11.2019, 18.00 Uhr
Bekenntniskirche Treptow
Plesser Straße 4
12435 Berlin

Glaube. Liebe. Revolution. – 30 Jahre friedliche Revolution

Unter dem Motto „Glaube. Liebe. Revolution. – 30 Jahre friedliche Revolution“ findet jetzt am Wochenende in der Friedrichskirche Babelsberg ein buntes Programm aus Gottesdienst , Musikkonzert und Diskussionsabend statt. Die Veranstaltung beginnt am 14. September 2019 um 19:00 Uhr mit dem Liedermacherkonzert „In mir steckt ein Schrei“ von Karl-Heinz Bomberg, mit nachfolgend einem generationenübergreifenden Diskussionsabend, der von Kaspar von Erffa moderiert wird. Begleitet wird der Liedermacher Bomberg von Erika Kunz am Klavier. Am Sonntag dem 15. September 2019 um 10:00 Uhr findet ein Festgottesdienst in der Friedrichkirche statt, mit anschließendem buntem Programm auf dem Weberplatz. Die Veranstaltung endet dann um 14:00 Uhr mit dem Konzert der Band „Patchwork“.

Zwei Liedermacher, ein Konzert

Am 6. September 2019 um 19:30 Uhr findet in der Bartholomäuskirche in Berlin Friedrichshain das Doppelkonzert von Stephan Krawczyk und Karl-Heinz Bomberg statt.

Biogramm:

STEPHAN KRAWCZYK
1955 Weida/ Thüringen. Studium der Konzertgitarre, 1981 Hauptpreis Nationaler Chansonwettbewerb, 1985 Berufsverbot, Konzerte in Kirchen, Symbolfigur der DDR-Bürgerbewegung. 1988 Verhaftung, Abschiebung in den Westen. Konzerttourneen im westeuropäischen Raum, Nordamerika, Asien. Erzählung „Mein Vater“ (1992 Bettina-von-Arnim-Literaturpreis). Roman „Das irdische Kind“ (1996). Seitdem diverse Veröffentlichungen auf musikalischem und literarischem Gebiet, Reisen, Tourneen, Preise. Krawczyk lebt in Berlin.

KARL-HEINZ BOMBERG
geb.1955 Creuzburg/Thüringen, Abitur, Medizinstudium, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 1984 3 Monate Stasihaft wegen regimekritischer Lieder. “IN MIR STECKT EIN SCHREI“  lautet das neue Programm von Karl-Heinz Bomberg , Dr. med., Liedermacher und Psychoanalytiker. Es ist ein Gesang an die Freiheit. Sie ist so kostbar, dass sie neue Lieder verdient. Für Freiheit ging Bomberg in politische Haft. Die Erlebnisse dort haben das Bedürfnis gestärkt. Poesie und Liebe breiten sich in Text und Ton aus und besingen in persönlichen Beziehungen und im gesellschaftlichen Alltag Einengendes und Freimachendes.
Der Liedermacher bekommt empathische Verstärkung durch das Klavierspiel von Erika Josephine Kunz, Musik und Theaterpädagogin, Begründerin der Inhärenz-Methode.

06.09.2019, 19:30 Uhr
Bartholomäuskirche
Friedenstraße 1
10249 Berlin-Friedrichshain