Nächste Lesung im Stasimuseum Berlin

2017-06-14_Plakat_Buchlesung-Stasimuseum-BerlinDie nächste Buchvorstellung von Karl-Heinz Bomberg findet am 14. Juni 2017 um 19.00 Uhr im Stasimuseum in Berlin statt. Das Stasimuseum befindet sich im Haus 1 auf dem ehemaligen Gelände der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Das Haus entstand in den Jahren 1960/61 als Dienstsitz Erich Mielkes, der von 1957 bis zum Ende der DDR Minister für Staatssicherheit war. Am 15. Januar 1990 nahmen Demonstranten die Stasi-Zentrale in Besitz. Seither dient Haus 1 als Museum, das später in Stasimuseum umbenannt wurde.

Buchvorstellung in Aukrug

2017-06-07_Plakat_Buchlesung-AukrugEine weitere Lesung steht am 7. Juni 2017 um 17:00 Uhr in Aukrug an. Veranstaltungsort ist die Evangelische Kirche in Aukrug. Karl-Heinz Bomberg wird aus seinem Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

lesen und musikalisch mit seinen Liedern ergänzen. Dabei wird er von Erika Kunz am Keyboard begleitet.

Der 8. Angermünder Psychiatrietag war ein voller Erfolg!

screenshot-tv-mecklenburg-vorpommern„In diesem Jahr war das Interesse so groß, dass die Platzkapazitäten von 200 Plätzen trotz Videoübertragung in einem Außenzelt an ihre Grenzen stieß“

Hier können Sie den ganzen Artikel über den 8. Angermünder Psychiatrietag im Uckermark Anzeiger vom 20./21. Mai 2017 lesen (PDF)

Weiterhin berichtete auch der TV-Sender bb-mv darüber. Hier können Sie die Sendung als Aufzeichnung ansehen (von 1:12 bis 5:12 Minute ist die Berichterstattung über den Psychiatrietag)

8. Angermünder Psychiatrietag

2017-05-19_Plakat_Buchlesung-AngermuendeAm Freitag dem 19. Mai 2017 findet von 9:30 – 14:30 Uhr der 8. Angermünder Psychiatrietag im Krankenhaus Angermünde statt. Im Rahmen dieser interessanten Veranstaltung mit vielen Workshops wird Karl-Heinz Bomberg seinen Vortrag über

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

halten. Natürlich wird der Arzt und Liedermacher Bomberg auch ein paar seiner Lieder in den Vortrag einfließen lassen. Dabei wird er von der Musik- und Theaterpädagogin Erika Kunz musikalisch begleitet. Der Vortrag findet von 11:15 – 12:15 Uhr statt. Anschließend wird es noch einen passenden Workshop zum Vortragsthema mit Karl-Heinz Bomberg geben.

Presseankündigung der Märkischen Oderzeitung zum 8. Angermünder Psychiatrietag (PDF)

Karl-Heinz Bomberg in Südafrika

2017-04-11-bomberg-buchlesung-suedafrikaAm 11. April wird Karl-Heinz Bomberg im fernen Südafrika aus seinem Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

lesen und einige Lieder aus seinem neuem Album „Zärtliches Grün“ singen. Begleitet wird der Liedermacher wie schon des öfteren auf seinen Reisen von Erika Josephine Kunz am Piano.

Englischübersetzung Plakat und Vortrag in Südafrika durch Megan Hadgraft (Berlin / London)

Die neue CD „Zärtliches Grün“ ist erschienen

bomberg-cd-7-cover-405pxNach dem Karl-Heinz Bomberg schon im letzten Jahr seine gemeinschaftlich produzierte CD „Herbstblatt“ mit Erika Josephine Kunz veröffentlicht hatte, folgt nun bereits seine nächste CD mit dem Titel „Zärtliches Grün“. Diese ist nun bereits des Künstlers siebente CD. Darüber hinaus war der Liedermacher sehr fleißig und hat gleich acht neue Lieder seinem neuem Album spendiert. Insgesamt beinhaltet die CD 12 Lieder und ein schönes Booklet mit allen Liedertexten. Der Klassiker „Staub auf den Schuhen“ von 1981 darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Die CD wurde wieder von Artychoke Artist Production produziert und ist auch darüber erhältlich.

1. Kein Wort (2016)
2. Wer bin ich, warum töte ich (2016)
3. Zärtliches Grün (2015)
4. Umzingelt von Gedanken (2016)
5. Warten (2015)
6. Morgen (2014)
7. Staub auf den Schuhen (1981)
8. Du und ich (2016)
9. Unsere Feuer lieben sich (2016)
10. Zellenblues (2016)
11. Für Dich (2016)
12. Sein oder nicht sein (2017)

Buchvorstellung in Bochum

2017-02-23_Plakat_Buchvorstellung_BochumAm 23. Februar 2017 um 16 Uhr wird Karl-Heinz Bomberg im LWL Uniklinikum der Ruhr-Universität Bochum sein Buch

VERBORGENE WUNDEN
„Spätfolgen politischer Traumatisierung in der DDR und ihre transgenerationale Weitergabe“

im Rahmen der Donnerstagskonferenz des Klinikums vorstellen. Wie gewohnt, wird Karl-Heinz Bomberg auch einige seiner Lieder zu diesem Thema in den Vortrag mit einfließen lassen.

Lieder zur Ausstellungseröffnung von Katrin Büchel

2017-01-15_Plakat_Konzert-Cottbus_klAm 15. Januar 2017 um 15.00 Uhr wird Karl-Heinz Bomberg in Begleitung von Erika Josephine Kunz im Rahmen der Ausstellungseröffnung von Katrin Büchel im Menschenrechtszentrum Cottbus ein Lieder-Konzert geben.

Die Künstlerin Katrin Büchel war ebenso wie Karl-Heinz Bomberg Opfer der SED-Diktatur. Sie hat sich mit ihren entwürdigenden und demütigenden Hafterlebnissen künstlerisch auseinandergesetzt. Wie ihre Bilder mahnen, so ermutigen sie auch, sich zu widersetzen.